Firmengeschichte 


Block Logo
Die Geschichte der Vöcklabrucker Kunstmühle reicht weit zurück. Seit dem Jahr 1465 wird auf diesem Standort eine Mühle betrieben. Urkundlich erwähnt unter Weidachmühle, lag sie außerhalb der Stadtmauern und hatte neben der Versorgung der Stadt mit Mahlprodukten auch ein öffentliches Bad aus dem Mühlbach mit Wasser zu versorgen.

Im Jahre 1818 wurde die Mühle neu erbaut. 1904 wurden neue Maschinen eingesetzt und 1906 erhielt sie durch den damaligen Besitzer Herrn Rudolf Rieger ihren noch heute gültigen Namen Vöcklabrucker Kunstmühle.

Seit dem Jahre 1942 befindet sich die Mühle mehrheitlich im Besitz der Familie Kunz, wie auch heute durch Alleineigentümer Univ.Prof.Dr. Christian Kunz.

Seit über 500 Jahren ist die Mühle ein leistungsorientierter Betrieb mit Tradition und Erfahrung.
SGE Grosz StadtausstellungsGmbH